Schildkröten-
abteilung


bannerlogo
logoSchildkrötengarten.de

Bastel-
abteilung
Unsere Familienhomepage
Grußkarten
      

                  
Auf dieser Seite versuche ich Euch den Bau meines Frühbeets
16 mm Alltopdoppelstegplatten/Rahmen aus Holz
zu erklären.
    
              Frühbeet_1            
Hier erstmal ein Bild wie das fertige Werk später aussehen soll.

Frübeet_2
   Und so sieht es mit angrenzenden Jungtiergehege aus.


Als nächstes finden Ihr in der nachfolgenden Grafik, die Maße der einzelnen Alltopverglasungen.
Ich habe mir aus Kostengründen eine Alltopplatte in dem Standartmaß 2500mm x 980 mm für 152,00 € gekauft.
Meinen gewünschten Zuschnitt aus der Platte (siehe Grafik) habe ich direkt beim Händler angegeben, Transport und Zuschnitt kosteten nichts extra.
Für den Deckel benötigt man allerdings noch 4 Aluprofilschienen, diese kosten für 16mm Verglasung pro Meter 2,30 €

Grafik
InfoDas weiß gebliebene ist Verschnitt!

              Hier die geschnittenen Platten, nochmal mit den Maßen versehen.

 Frühbeet_3

Achtung Stegdoppelplatten sollten immer so verbaut werden, das die Stege senkrecht (nach unten) verlaufen.
Ansonsten kann später Kondensatwasser nicht ablaufen und es bilden sich vermehrt Algen etc. Achtung

Frühbeet_4
Die vier Deckelseiten werden mit Aluprofilleisten abgeschlossen.
Frühbeet_5Frühbeet_6
Wie man auf dem letzten Foto sehen kann, habe ich zur besseren Isolation zwischen die Stege der Alltopplatten eine Styroporisolierung eingebracht.
Achtung

Ein wirkliches Problem kann entstehen, wenn die Platten zu dicht gemacht werden. Ich habe die Alltopplatten auch mit Styropor zwischen den Stegen geschlossen, aber nicht völlig, etwas Luft geht schon noch durch. Sollten die Scheiben mal wirklich beschalgen, finde ich das auch nicht weiter schlimm, meist trocknet es sehr schnell wieder ab, das gleiche gibt es bei gekauften Frühbeeten ebenfalls. Zu Algenbildung oder anderer Probleme ist es bei mir noch nie gekommen.

Weiter geht es mit dem Holzrahmen:

Holzrahmen_1Holzrahmen_2


Den Holzrahmen habe ich aus handelsüblichen Bauholz gefertigt. Ich hatte das Holz mehr oder weniger ungenutzt
herumliegen, die Stärken etc. sind nicht alle exakt gleich, daher sind meine Maße auch nicht wirklich zu 100 % angegeben.
Verschraubt habe ich alles mehrmals von oben, von unten und von den Seiten mit langen Senkkopfschrauben. 

SeiteHinten
Man kann den Holzrahmen natürlich wenn es die Zeit und das handwerkliche Geschick erlaubt, in Gährung geschnitten bauen.
Ich habe mich allerdings für die Stoß auf Stoß Varinate entschieden, evtl. Undichtigkeiten habe ich mit Bauschaum behoben.

VorneFruebeet

                                                                                                          Nach Fertigstellung des Rahmens habe ich die Scheiben
                                                         eingesetzt (siehe oben).


Die Glasscheiben habe ich von innen und von außen mit Kanthölzern 1,5 x 1,5 cm befestigt.
Die Kanthölzer sind ebenfalls mehrmals auf eine Länge mit 4 x 40 Senkkopfschrauben befestigt.
Befestigung Scheiben

Den Deckel für das Frühbeet habe ich bewußt etwas größer gewählt, ich habe ihn jeweils an den Seiten
und vorne etwas überstehen lassen, somit ist das darunterliegende Holz geschützter.   

Befestigt habe ich den Deckel mit zwei Schanieren (siehe Bild).
Vorsicht aber beim Bohren von Alltopplatten, verwendet immer sehr scharfe (neue Bohrer) und bohrt mit hoher Drehzahl
mit wenig Druck. Ich habe die Löcher wegen dem besseren Halt, ebenfalls durch die Deckelabschlußleiste gebohrt.

Befestigung Deckel
Abdichtung zwischen Deckel und Holzrahmen:

Ich habe zwischen Deckel und Holzrahmen einen PVC-Schaumstoffband,
 geschlossenzelliges, sehr weiches und elastisches Band. Zur Abdichtung zwischen mechanisch verbundenen Teilen im Metall-, Fassaden-, Holz- und Innenausbau gegen Wasser, Lärm, Staub, Zugluft usw. montiert.

Frühbeetunterbau:

 Frühbeete für Schildkröten sollten immer auf einem richtigen Unterbau montiert werden, zum einen kann in einem Unterbau
sehr gut eine Türe etc. für die Schildkröten installiert werden, zum anderen verhindert ein Unterbau (Fundament)
das Absinken eines Beetes. Mit einem Fundament und einem Unterbau hat man so zu sagen die optimale Verbindung geschaffen.
Durch zusätzliche Maßnahmen wie z.B. Isolierung etc. kann man außerdem gegen zu hohe Feuchtigkeit
oder gegen Kälte vorbeugen. Ein paar der vielen verschieden Möglichkeiten will ich Euch anhand von Bildern zeigen.
FB_UnterbauFB UnterbauFB_Unterbau
                                                                                                                                                                                          Bilder: Annemarie Winter

Will man sein Schildkröten im Freiland (Frühbeet) überwintern lassen, sollte man auf alle Fälle
eine gegen Nager gesicherte Überwinterungsgrube haben.
 Als Nagerschutz wird der Frühbeetuntergrund mit einem engmaschigen Gitter ausgelegt.

 Auf folgenden Bilder kann man ein geschüttedes Betonfundament ca. 10cm stark inkl. 4mm Eisenamierung sehen.
An den Stellen wo später die Türen angebaut wurden, sieht man sehr gut die 2 ausgesparten Löcher.
 So ein professionelles Fundament hat viele weitere Vorteile:
Mit einer zusätzlichen Styrodurisolierung kann man so sehr viel Ernergie sparen, 
die Tiere können sich nicht unkontrolliert weit in das Erdreich vergraben usw. usw.

FB_AlbertFB_Albert

FB_Albert
                                                                                    Bilder: Albert Jakobi


Meine Frühbeete stehen alle auf gemauerten Fundamenten aus Betonsteinen oder, Kalksandsteinen.
Gemauert wurden die Sockel ebenfalls mit für den Außenbereich geeignetem Beton.

!Bilder folgen!

Automatische Fensteröffner

 

Automatische Fensteröffner im Schildkrötenfrühbeet gehören zu den elementaren Einrichtungsgegenständen

genauso wie die Beleuchtung für Schlechtwetterphasen und der Heizung (Frostschutz) für zu kalte Nächte.

 

Ein automatischer Fensterheber, nicht zu verwechseln mit einem elektrischen Fensterheber soll die Schildkröten,

die sich im Frühbeet aufhalten vor Überhitzung schützen.

 

Warum ?

 

Durch den Lichteinfall in das geschützte Frühbeet entstehen darin bekanntlich schnell wohlig warme Temperaturen. 

Da Schildkröten die Eigenart haben, sich während der heißen Tageszeit in ihre Unterschlüpfe zurückziehen zu wollen,

die eben auch meist in den Frühbeeten angelegt sind, entsteht dadurch für die Tiere nicht selten eine tödliche Falle.

Zusätzlich zu einem Fensterheber, kann es in sehr heißen Monaten trotzdem notwendig werden, 

seine Frühbeet oder Gewächshaus extra zu beschatten.



Türe etc. folgt.
Startseite
Haltungsinfos T.horsfieldii
Haltungsinfos europäische Landschildkröten
Ernährung von europäischen Landschildkröten
Frühbeetbau
Gehegebau
Quarantäne
Desinfektion
Zucht
Bücher
Gewichtsverlauf
Schildi-Foren
Links
Schildiquiz
Lebende Geschenke /
Urlaubsmitbringsel
Tierarztlisten
Winterruhe
Inkubations-
projekt



Impressum
Kontakt
Mein Gaestebuch

                                                                                  




 
A-Sager
Karten
Windlichter
Lesezeichen
Kindergeburtstage
Basteln mit Kinder
Geschenke/
Gutscheine
Blumentöpfe
Dachziegel
Sonstiges:
            
                
       
Unsere Pasmiden     


2006


Zurück nach oben !